Peter Vaughan

28.07.2020 | Konferenz

2: Museumsarchitektur

Keynote von
Peter Vaughan

Museums- und
Ausstellungsarchitektur

Teilen:

Der zweite Themenblock der Konferenz „Das neue Museum“ nahm die Rolle der Architektur von und für Museen in den Blick. Welche Möglichkeiten bietet ein Neubau für die Museumsarbeit? In welchem Verhältnis steht er zur Stadt und ihren Bewohner*innen? Anhand von Beispielen und Ideen aus verschiedenen Praxisfeldern der Architektur eröffneten die Beitragenden Perspektiven darauf.

Peter Vaughan arbeitet seit 2011 mit Asif Khan zusammen. Gemeinsam realisierten sie zahlreiche Projekte und Wettbewerbe, darunter den Hyundai-Pavillon (Olympische Winterspiele in Pyeonchang), den britischen Pavillon (Astana Expo) und das Guggenheim-Museum Helsinki. Derzeit beaufsichtigt Peter die Umsetzung des Museum of London, Asif Khans Beitrag für die Dubai Expo 2020, das Museum für Manuskripte (Sharjah VAE) und das Tselynni Centre for Contemporary Culture in Almaty. Er hat an der Bartlett School of Architecture, UCL, gelehrt und hält weltweit Vorträge.

In seiner Keynote betonte er die Bedeutung von menschlichem Austausch für die Gestaltung von Räumen und die Auswahl von Material. Für die Architektur sei es wichtig auf die Bedürfnisse der Gesellschaft zu antworten, diese zu integrieren und den Standort sowie die Geschichte des jeweiligen Gebäudes zu verstehen.So solle das Museum „… eine Umgebung bieten, die die sich ständig verändernde Natur der zeitgenössischen, öffentlichen Gesellschaft beherbergen kann.“


Autorin:
Henrike Hoffmann

X